top of page
  • Emanuele Piccirillo

Joker im Training

Alle Trainer verwenden immer wieder einen Spieler als Joker. Übungs- oder Spielformen können mit einem Joker angepasst werden, um das Trainingsziel zu erreichen und ist wie viele andere Dinge ein Mittel zur Trainingsgestaltung.

 

Allerdings erzeugt der Joker meiner Meinung nach oft eine negative Angewohnheit bei den Spielern: Entspannung.


Wenn wir mit Joker trainieren, sollten wir auf einige Punkte achten: Druck nach Ballverlust


Wahrscheinlich die schlimmste Angewohnheit des Jokers.

Er spielt meistens im ballbesitzenden Team und ist dementsprechend immer offensiv und verteidigt nie. Dies führt dazu, dass er bei Ballverlust einfach aufhört zu spielen. Lösung: Wenn der Joker den Ball verliert, muss er bis zum ersten Pass oder z.B. für 4-5 Sekunden ins Gegenpressing.

 

Joker ausserhalb des Feldes

 

Im Spiel am Wochenende kann kein Spieler ausserhalb des Feldes angespielt werden. Darum macht es für mich keinen Sinn, wenn Joker ausserhalb des Feldes angespielt werden, egal ob seitlich oder hinter der Grundlinie.

 

Lösung: versuchen, mit Zonen zu arbeiten, welche jedoch IM Feld sind. Wenn doch eine Übungs- oder Spielform ausgewählt wird, bei der die Joker ausserhalb vom Feld sind, sollte es zumindest einige Regeln geben, wie z.B.: Joker ausserhalb muss immer direkt spielen.

 

Der Joker darf nicht angegriffen werden

 

Oft dürfen die Joker, die ausserhalb des Feldes sind, nicht angegriffen werden.

Was passiert? Der Joker kann den Ball stoppen, aufschauen, überlegen und dann spielen. Die Joker werden, wie oben bereits geschrieben, dazu verwendet, um ein Trainingsziel auf eine einfachere oder klarere Weise zu erreichen, z.B. durch Überzahl. Das ist ein ausreichender Vorteil. Darum muss der Joker wie alle anderen Spieler behandelt werden und sollte somit angegriffen werden.

 

Wenn er nicht angegriffen werden darf, dann wollen wir zumindest nicht das Spieltempo verlieren. Dafür, wie oben erwähnt, nur 1 Ballkontakt für den Joker.

Comments


bottom of page